Kreisvorstand der AfD Kassel-Stadt

*

Sprecher

Thomas Schenk

(Bild folgt)

*

stellvertretender Sprecher

Michael Werl

Michael Werl

Zur Person/Funktionen in der AfD:

Michael Werl, Jahrgang 1987, Ausbildung im Werkzeugbau bzw. in der CNC-Technik, aktuell Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel, stellv. Kreissprecher der AfD Kassel-Stadt und Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion Kassel-Stadt.

Meine Motivation:

“Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit” sind die höchsten Güter in einer aufgeklärten Gesellschaft, deshalb ist es umso erschreckender mit ansehen zu müssen wie diese Grundwerte von den Altparteien seit Jahren und Jahrzehnten immer mehr mit Füßen getreten werden. Sei es die undemokratische Euro-Einführung, der Bruch des Maastrichter Vertrages, die Vorratsdatenspeicherung, die Überfremdung unserer Kultur durch zügellose und unkontrollierte inner- und außereuropäische Masseneinwanderung, die Errichtung eines zentralistischen und antidemokratischen EU-Bundesstaates, das zugrunde richten unserer Bundeswehr und unserer Polizei oder die Dekonstruktion der traditionellen Familie durch das pseudowissenschaftliche Indoktrinationsgebilde genannt “Gender-Mainstreaming”. All dies ist nicht weiter hinzunehmen! Eine Abkehr der zerstörerischen Politik und eine fundamentale Neuausrichtung in allen entscheidenden politischen Gebieten ist erforderlich, um den Niedergang unserer westlichen, christlich-abendländischen und aufgeklärten Gesellschaftsordnung abzuwenden und wieder umzukehren. Dies ist einzig und allein mit der Alternative für Deutschland möglich!

Von den oben genannten Grundüberzeugungen und Grundwerten ausgehend “Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit” sehe ich es als meine patriotische Pflicht an Verantwortung zu übernehmen und mich für das deutsche Volk und die deutsche Nation einzusetzen. Dafür stehe ich in der Alternative für Deutschland.

*

Schatzmeister

Hans-Günther Koch

(Bild folgt)

*

Beisitzer

Dieter Gratzer

*

Thomas Materner

*

Marco Wiegand

*

Gerhard Gerlach

*

Sven R. Dreyer

*